close
GedankenPartnerschaft

Neues Jahr, neues Glück – keine Vorsätze, keine Pläne

Planlos

Wie schreiben das Jahr 2018 und die Zukunft steht vor der Tür. Silvester und Weihnachten haben wir  ohne größere Vorkommnisse gut verlebt. Es war schön beschaulich, ganz so, wie es sein soll.

So ein Jahreswechsel steht ja oft für neue Vorsätze, neue Pläne und einer Rückschau auf das letzte Jahr. So mache ich es dieses Jahr nicht. Wir haben uns dieses Jahr vorgenommen, dass es dieses Jahr nur einen Plan gibt, nämlich keinen zu haben. Das fällt mir tatsächlich sehr schwer! Ich liebe es nämlich Pläne zu schmieden und die Vorfreude die daraus entsteht, aber wer weiß schon was das Jahr für uns bringen mag?

Warum wir uns dazu entschieden haben? Irgendwie durchkreuzten unsere Pläne immer wieder unvorhersehbare Ereignisse und das war ganz schön frustrierend. In meinem Kopf spukten immer Pläne was wir alles machen wollen und sollen und dann haben wir aber eben nicht alles so machen können oder wollen und dann, ja dann war ich genervt und schlecht gelaunt. So ist er nun da der Plan keinen Plan zu haben.

Ich gebe zu, manchmal ertappe ich mich trotzdem dabei, wie meine Gedanken so ein Netz spinnen, also wenn dann, dann könnten wir dieses oder jenes und so weiter und so weiter. – Schluss damit!

Ich bin gut darin in den Tag hineinzuleben, aber schlecht darin keine Pläne zu haben, keine Ideen aufzubringen, was wir doch alles machen, erleben und sehen müssten.
Manch einer der mich kennt muss jetzt sicher schmunzeln, denn man sagt mir durchaus nach, ich sei sehr chaotisch  spontan oder auch gerne mal verplant 😉

Ich versuche diese wilden Ideen, einfach Ideen sein zu lassen und damit ich sie nicht vergesse, schreibe ich sie auf. Vielleicht kommt die Zeit, wo sie doch nützlich sein könnten.

Ich habe auch dieses Jahr nicht groß zurück geschaut auf das Jahr und es bewertet, es ist einfach so an mir vorbeigezogen. Jedes Jahr mache ich ein Buch für unseren Sohn mit Bildern und kleinen Texten, was wir gemeinsam erlebt haben, aber das wars auch schon.

Die Idee loszulassen und einfach mal alles auf uns zu kommen zu lassen kam von meinem Mann denn auch er fühlte sich durch meine ständigen Pläne irgendwie unter Druck gesetzt, zum Schluss wusste keiner mehr von uns, was wir wirklich wollten oder was nur noch irgendeinem Plan entsprang. 

Das bedeutet keine gebuchter Urlaub, keine festgelegten Reiseziele, keine geplanten Familienbesuche. Ich bin sehr gespannt auf dieses Jahr und wie lange ich es durchhalte keine Pläne zu schmieden. 

Auch diesen Blog werde ich genau so weiter betreiben, immer wenn ich Lust habe was zu schreiben, dann schreibe ich und wenn ich einfach nichts zu erzählen habe, dann schweige ich.

Habt Ihr auch schon mal so ein Jahr ganz planlos verbracht oder seid Ihr auch eher Pläneschmieder? Es würde mich so interessieren, wohin Eure Pläne Euch dieses Jahr in den Urlaub schicken, wenn ich schon keine eigenen Vorfreude haben kann, dann möchte ich wenigstens mit euch mitfiebern!

 

Viele Grüße 

Eure Sabrina

Tags : FamilieGlückneues JahrPlanlos

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort