close
FamilieFamilienalltagGedanken

Mein Kind kann – eine furchtbar stolze Mama

MeinKindkann

Kennt Ihr diese Mamas, die platzend vor Stolz, ständig erzählen, was ihr Kind denn so Neues kann? Ich kenne sie nur zu gut, denn ich bin eine von ihnen. Ich bin ekelhaft stolz, auf alles, was mein Sohn kann. Als er geboren wurde fing das schon an, denn er konnte atmen, trinken, weinen, und ziemlich fiesen Kot fabrizieren, man war ich stolz, wie Oskar und ich wollte es Jedem erzählen. Bis heute möchte ich meinen Freundinnen, Bekannten, Verwandten und wer mir sonst noch über den Weg läuft, erzählen, wie toll mein Sohn ist, wie wunderbar er ist und was er für Fortschritte macht, schau doch mal was er jetzt schon wieder kann.

Doch dann kommen sie, diese komischen Blicke und ich denke verdammt, ich bin wieder über das Ziel hinausgeschossen, hätte ich einfach die Klappe gehalten.

Ich freue mich über alles was Kinder können, neu können oder gerade erlernen. Ich kann den Stolz verstehen, den jede Mutter empfindet. Mich interessiert es nicht die Bohne, was eure Kinder nicht können (so lange es natürlich im normalen Rahmen ist), möchte mir aber jemand erzählen, dass sein Kind bereits Laufen kann oder das erste Wort gesagt hat oder sich das erste Mal über den eigenen Pups kringelig gelacht hat, dann stehen meine Ohren offen und ich verspreche euch ich bin voller Bewunderung für eure Kinder, auch wenn mein Kind das eine oder andere vielleicht noch nicht kann.

Mein Sohn war und ist motorisch ziemlich flott unterwegs und natürlich fand ich es toll, dass er laufen konnte, als seine Altersgenossen gerade mit dem Krabbeln begonnen hatten. Irgendwann kam der Punkt, da hatte ich das Gefühl, ich müsste eher über Dinge sprechen, die er noch nicht kann, um anderen ein gutes Gefühl zu geben – ist das nicht irrsinnig?

Ich finde jede Mama, jeder Papa, jede Oma, jeder Opa, jede Tante/Onkel, jeder Freund hat das Recht, stolz zu sein. Jedes Mal, wenn meine Mama meinen Sohn im Arm hält, sehe ich wie stolz sie ist auf mich, dass ich so ein wunderbares Wesen in die Welt gesetzt habe und wenn ich das spüre, dann blüht noch heute mein Herz auf. Das Gefühl, wenn jemand stolz auf einen ist, ist ein schönes Gefühl, das soll mein Kind spüren so oft es geht!

Aber ja, ich bin auch stolz auf meinen Mann und mich, dass wir ein so wunderbares Kind haben (auch wenn er uns bereits jetzt manchmal in den Wahnsinn treibt).

Ich bin auch manchmal neidisch (ein wirklich hässliches Wort), aber ich weiß auch, dass dies dann mein Problem ist und nicht, das der Person, auf die ich neidisch bin.

Seid stolz auf euch und eure Kinder und wenn ihr es in die Welt hinausposaunen möchtet, wie toll euer kleiner Schatz ist, dann tut es.

 

Tags : FamilieKinderStolz